Loading...
You are here:  Home  >  Articles by Tanja Brandmayr
Latest

Hinters Wort und Licht geführt

By   /  5. Dezember 2018  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Foto Reinhard Winkler

„Framed“ hieß die im Kunstraum Goethestraße xtd im Oktober und November gelaufene Ausstellung, bei der die beiden KünstlerInnen Lotte Schreiber und Siegfried A. Fruhauf Arbeiten präsentiert haben, die im Bereich Film und Video angesiedelt sind. Tanja Brandmayr hat die Ausstellung besucht. Mit Lotte Schreiber und Siegfried A. Fruhauf waren im Kunstraum Goethestraße eine Künstlerin und […]

Read More →
Latest

Ins Organische gehen oder: die Lust am 90°-Absprung

By   /  5. Dezember 2018  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

5 trees in der Maerz. Foto Betty Wimmer

Die Künstlerin Betty Wimmer taucht ins Material ein, versteht Performance als räumliches Gedicht und hat über die Jahre ein verzweigtes, wiederkehrendes und sich transformierendes Bezugssystem in ihren Arbeiten geschaffen. Sie hat heuer eine Installation gezeigt, die in der ersten Version bereits 1998 entstanden ist. Tanja Brandmayr hat die Arbeit gesehen und Betty Wimmer im Atelier […]

Read More →
Latest

Farbe floatet Bild

By   /  1. Juni 2018  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Floatings, nach Farben benannt: „o. T. – bright and blue“ Bild Adelheid Rumetshofer

Tausendmal totgesagt und immer gut für ein Erweckungserlebnis – die Malerei. Adelheid Rumetshofer war mit „Floatings“ in der Galerie Sturm und Drang zu sehen. Tanja Brandmayr hat die Malerin getroffen und mit ihr über Raumwahrnehmung und Entmaterialisierung gesprochen. Floatings war der Titel der Ausstellung, die im März und April in der Galerie Sturm und Drang […]

Read More →
Latest

Das Spiel mit der Serialität, Zeit atmen

By   /  1. Dezember 2017  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Ausstellungsansicht. Foto Oö. Landesmuseum, A. Bruckböck

Kunsthistorisch und zeitgeschichtlich bemerkenswert ist die Landesgalerie-Ausstellung „Spielraum. Kunst, die sich verändern lässt“. Ebenso im Haus zu sehen: Waltraud Cooper. „Die Ausstellung widmet sich dem Phänomen veränderlicher Kunstobjekte, deren Elemente von Betrachter/innen zu unterschiedlichen Konstellationen arrangiert werden können. Charakterisierende Schlagwörter dazu sind ‚Betrachter/innen-Partizipation‘, ‚Interaktion‘, ‚Raum-Zeit-Verhältnis‘ sowie das Jahr 1968 mit seinen folgenreichen politischen Protesten“, so […]

Read More →
Latest

Auguste Kronheim. Ausstellungsempfehlung.

By   /  1. Dezember 2017  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Aus der Serie: Morgen bist du Hausfrau, 1978

Einer beinahe in Vergessenheit geratenen Künstlerin widmet das Nordico Stadtmuseum seine Herbstausstellung: In „Auguste Kronheim – Begleiterscheinungen“ wird die Schaffensperiode einer Künstlerin überblickt, die über 50 Jahre andauerte. Kronheims beeindruckender Lebensweg führte von Amsterdam über Linz, nach Irland, zurück ins Mühlviertel und schlussendlich nach Wien, wo sie bis heute lebt, und stellt sozusagen die vielfachen […]

Read More →
Latest

Searching for a Fata Morgana

By   /  1. September 2017  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Die Fata Morgana im Salzamt. Foto Gregor Graf

Was mit dem Salzamt passiert, ist noch immer nicht entschieden – wird Zeit, meint die Referentin. Wir berichten einstweilen aus dem Salzamt: Unter dem Titel „Searching for A Fata Morgana“ haben zuletzt Clemens Bauder und Rachel Leah Cohn im Sommer ausgestellt. Clemens Bauder im Interview. Ihr seid in Katar in die Wüste gegangen und habt […]

Read More →
Latest

Von meinem Privaten in dein Politisches

By   /  1. Juni 2017  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Foto Die Referentin

In den Galerieräumen des Forum Wels war im Frühjahr die Ausstellung Vor und Zurück zu sehen. Mit der zugrundeliegenden Thematik der Erinnerung wurden Objekte, Bilder und Installationen von Bibiana Weber, Edith Stauber und Alenka Maly gezeigt. Über Erinnerung, die Verbindung des Privaten mit dem Politischen, über persönliche Kunstbeziehungen sowie „das Gefühl einer geringeren Einsamkeit“ haben […]

Read More →
Latest

Von Menschen und Flaggen

By   /  1. März 2017  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Sprungakrobatik während eines Probendurchlaufs. Foto Wonge Bergmann

Mitte März wird bei den Tanztagen im Posthof Helena Waldmanns neues Stück „Gute Pässe Schlechte Pässe – eine Grenzerfahrung“ gezeigt. Die Choreographin und Regisseurin gab – im Vorfeld und noch während der Erarbeitungsphase des Stücks – ein Interview über Flaggen, Grenzen und politische Haltung in der Tanzkunst. Jeweils vier TänzerInnen und AkrobatInnen treffen auf 20 […]

Read More →
Latest

SILK Fluegge: „Disappear“

By   /  21. Dezember 2016  /  Nur im Netz  /  No Comments

Olga Swietlicka und Matej Kubus in "Disappear" von silk fluegge © unbenannt

Das eigene und das fremde Hintergrundrauschen. Im Dezember hatte „Disappear“ in der Linzer Gesellschaft für Kulturpolitik (gfk) Premiere. Die Performance mit dem Untertitel „Zum Verschwinden in der Welt des anderen“ positioniert zwei Welten zweier junger Menschen zueinander – sozusagen als Gedankenstrom und Hintergrundrauschen. Ein Stück von SILK Fluegge, dem Kollektiv, das sich seit mehreren Jahren […]

Read More →
Latest

Schutzbefohlene performen Jelineks Schutzbefohlene.

By   /  1. Dezember 2016  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Foto Mark Henley

Nach einem Nestroy-Spezialpreis im letzten Jahr und vielen Aufführungen im deutschsprachigen Raum hat das Künstlerkollektiv „Die Schweigende Mehrheit sagt Ja“ im Herbst auch am Leondinger dreier_Hof seine Produktion „Schutzbefohlene performen Jelineks Schutzbefohlene“ gezeigt. Ein Interview mit Tina Leisch und Bernhard Dechant. Die Ausgangssituation des Stücks: Ein Angestellter von ORS, also derjenigen GmbH, die in Traiskirchen […]

Read More →