PLASTICS-FABRICATION JOHANNES STEININGER | JELENA MICIC

Datum/Zeit: 26/03/2021, 19:00

Veranstaltungsort: 44er Galerie


Die Gemeinschaftsausstellung zeigt den Bedeutungswandel der Industriekunststoffe in ihrer Materialästhetik. In der zeitgenössischen Kunst als dreidimensionale, körperhafte Objektformen entwickelt, gestalten sie sich als sinnlich-visuelle Objekte bis hin zu großflächigen raumgreifenden Installationen. Die beiden Künstler*innen arbeiten im gegenwartsbezogenen, modernen Material und zugleich mit dem chemischen Element des Kunststoffes.

Kunststoffmaterial – als Weich-Vinyl bezeichnet – bildet das Basismaterial für den Künstler Johannes Steininger. Mit Luft befüllt entstehen Werke, die den Übergang von der Zwei- zur Dreidimensionalität markieren.

Der Kunststoff  PP/PE – als Mesh-Netz in seiner Vielzahl von bunten Obst- und Gemüsebeutel bekannt – wird von der Künstlerin Jelena Micic zusammen mit Wattestäbchen oder Müllsäcken in den speziellen Raumkontext vor Ort gesetzt. Als etwas neuerer künstlerischer Werkstoff steht Kunststoff bzw. „Plastik“ begrifflich stark im Kontrast zur künstlerischen Plastik. Die Ausstellung widmet sich nun diesem ungewöhnlichen Material und thematisiert Wirkung und Wechselwirkung von Zwei-und Dreidimensionalität im Raum.

Infos: www.kuva.at/category/44er_galerie/aktuelle_ausstellung