Bunte Steine – was bleibt

Datum/Zeit: 10/02/2021 - 28/03/2021, 0:00

Veranstaltungsort: Offenes Kulturhaus Oberösterreich


Ein Kunstprojekt von Christoph Mayer chm. in Zusammenarbeit mit Andreas Hagelüken Bunte Steine – was bleibt und Stifter: in einer ständigen Bewegung zwischen Vergangenheit und Zukunft, und in dem Versuch, Steine buchstäblich zum Sprechen zu bringen. Die zeitlichen, räumlichen und gedanklichen Bezüge, die sich dabei auftun, werfen Fragen auf. Im Rahmen von Christoph Mayers Arbeit ist eine Landschaft aus dem geschredderten Asphalt einer stark befahrenen Linzer Straßenkreuzung entstanden. Dieser Zivilisationsschutt nimmt in ruhigem, fast geheimnisvollem Halbdunkel zahlreiche Steine vor allem aus den Geowissenschaftlichen Sammlungen auf. Christoph Mayer chm. hat mit Persönlichkeiten unterschiedlicher Standpunkte, Hintergründe und Herkunft Gespräche geführt. Wie in der in Österreich wohl bekanntesten Arbeit von Christoph Mayer chm. und Andreas Hagelüken, dem Audioweg Gusen, bei dem die Besucher*innen durch eine Ortschaft und deren Geschichte geleitet werden, entsteht auch hier eine Art Wanderung.

Infos: www.ooekulturquartier.at