Knobs&Wires

Lade Karte....

Datum/Zeit
Date(s) - 02/06/2018
10:00 - 23:00

Veranstaltungsort
Kreativquartier München

Kategorien Keine Kategorien


Der Synthesizer steht im Mittelpunkt einer weltweit wachsenden Szene von Musikerinnen und Musikern. Er ist das erste Instrument einer hoffnungsvoll-modernen Zukunft, Symbol einer über Meere und Grenzen hinweg global kommunizierenden und gemeinsam musizierenden Menschheit.
Ein wesentlicher Teil seiner Entstehunggeschichte ist mit München verbunden und auch mit der Musik die mit Synthesizern gemacht wurde. “I Feel Love”, der erste ausschließlich mit elektronischen Mitteln aufgenommene Track ist 1977 in München von Giorgio Moroder und Donna Summer produziert worden. Aber schon 20 Jahre zuvor war im Siemens-Studio von Pionieren der elektronische Musik wie Ligeti, Kagel, Boulez, Riedl, Pousseur, Cage und Stockhausen schon Grundlegendes für die elektronischen Klangsynthese erforscht worden.
In jüngster Zeit findet eine Renaissance analoger Synthesizer statt – sowohl in der Subkultur wie auch bei kommerziell erfolgreichen Künstlern sind die einst riesigen Modularsysteme auf das handliche, in München entwickelte Eurorack-Format geschrumpft. Oft werden die weltweit entwickelten Module von Künstler*innen und Musiker*innen selbst zusammengelötet.
Eine neue Generation vergewissert sich der Ursprünge einer neuen globalen Kultur.
Doch wo findet diese Gemeinschaft heute in München eine Heimat?
Wo kann man ein Netzwerk knüpfen, dessen Grundlage kulturelles Wissen und gemeinsames musikalisches Erleben ist?
Wo kann man handwerkliche Fertigkeiten erwerben, um sich seinen eigenen Synthesizer selbst zu bauen?
Und gemeinsam die Musik einer neuen Zeit geniessen?
Es ist Zeit für Knobs&Wires!

Infos: knobsandwires.com