Loading...
You are here:  Home  >  Articles by Theresa Luise Gindlstrasser
Latest

Traun ist auch schön

By   /  1. September 2017  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Theater und Alltagsperspektiven von Pangea/Werkstatt der Kulturen der Welt. Foto Bettina Gangl / PANGEA

Das Community-Theater-Projekt „Perspektiven des Alltags. Neues Oberösterreich“ dokumentiert einen heterogenen Alltag in Oberösterreich. Erzählt von Rassismus, fragt nach Heimat und stellt den Begriff „Leitkultur“ zur Debatte. N athalie Nyti-Bota redet sich in Rage. Auf der Bühne der Tribüne Linz sitzend, listet sie auf, was Oberösterreich für sie persönlich an angenehmen Alltagserfahrungen bereithält und was Leben […]

Read More →
Latest

Gravity plays

By   /  1. Dezember 2016  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Die Ausstellungssituation von Architektur und Tanz., Foto Hygin Delimat

„Architektur und Tanz“ treffen sich noch bis Mitte Dezember im afo. Von Theresa Gindlstrasser und Tanja Brandmayr. Architektur und Tanz. Auf den ersten Blick eröffnen sich Unterschiede: Auf der einen Seite etwa die Statik, also die unbewegliche Zuverlässigkeit von Tragwerken. Und die der Bewegung, des Schwunges, des Federns, ja, manchmal sogar des Schwebens auf der […]

Read More →
Latest

WTF is Live Art?

By   /  1. März 2016  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Theresa Gindlstrasser hat das Fabrikanten-Projekt Hotel Obscura und die dazugehörige Filmdoku gesehen, die auch beim diesjährigen Crossing Europe Filmfestival läuft. Eine Frau mit Trolley und honighellen Haaren fährt eine Rolltreppe nach oben. Die Frau heißt Elise Terranova, ist Künstlerin, lebt in Kopenhagen und Berlin. Die Kamera begleitet sie am Weg zum magdas Hotel in Wien. […]

Read More →
Latest

Nicht nichts tun

By   /  1. März 2016  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Foto Clara Bes

Im April wird im Rahmen der Tanztage im Posthof die „Kurze Abhandlung über das Nichts“ gezeigt. Theresa Gindlstrasser hat im Vorfeld die Tänzerin und Performerin Iris Heitzinger zu Verweigerungsgeste und Absichtslosigkeit befragt und beginnt mit einer längeren Einleitung zum knallenden Nichts. Die deutsche Sprache bietet bekanntlich viel Möglichkeit zur Substantivierung. Da wird zum Beispiel aus […]

Read More →
Latest

Performance aka Hallo du

By   /  1. September 2015  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Acht chinesische Performer wurden nach Linz eingeladen. Unter anderem Li Xiaomul. Foto: Fabrikanten, Li Xiaomul

  In der Kunst und vielleicht in der Performancekunst im Speziellen liegt die Möglichkeit zur Begegnung zwischen Menschen begraben. Diese Möglichkeit ernst zu nehmen, haben einige sich zum Ziel gemacht: Über die Fabrikanten, Live Art und chinesische PerformerInnen schreibt Theresa Gindlstrasser. Kunst der Begegnung, das ist ein von Boris Nieslony initiiertes und kuratiertes Format, eine […]

Read More →