Loading...
You are here:  Home  >  Articles by Robert Stähr
Latest

Musik mehr als 4020

By   /  1. Juni 2017  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

„Die andere Seite“ als Thema: Ein Kompositionsauftrag von 4020 ging an Judith Unterpertinger. Foto Michael Wegerer

Klangwelten, die von einer thematischen Klammer gleichsam am Auseinanderdriften gehindert werden, Musik jenseits Neo-Biedermeier, MusikerInnen zwischen E und U – im Übrigen scheint Robert Stähr der Meinung zu sein, dass das Festival „4020 – Mehr als Musik“ bis zur heurigen Ausgabe 2017 die Grenzen mit assoziativer Leichtigkeit überwunden hat. Er plane ein Musikfestival. Ein musikalisches […]

Read More →
Latest

„Wittgenstein wandelt wehmütig widriger Winde wegen Wienwärts“

By   /  1. Dezember 2016  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Emiliy Warner und Wittgensteins biographisch bezeugte Sehnsucht nach Abgeschiedenheit.
Foto Die Referentin

Notes on „Goodbye Wittgenstein“: Über das zurzeit im Salzamt ausgestellte qujOchÖ-Projekt, über eine Kooperation zwischen Linz und Birmingham, sowie über die Verbindung von Liebe und Logik schreibt Robert Stähr. 4. November abends, quitch//: Linz Ein Mann, eine Frau, zwei weitere Männer, alle jüngeren bis mittleren Alters, nehmen nacheinander am Tisch Platz. Thomas Philipp und Verena […]

Read More →
Latest

Fünf Räume. Zu: „Landschaft oder vom Genuss der Weltoberfläche“

By   /  1. Juni 2016  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Foto aus Nel Gasometro von Sara Ventroni

grabt unterm tempel des Gasometers schreibt Sara Ventroni, die Ende Mai in der Galerie MAERZ gelesen hat. Diesen Appell frei interpretierend, gräbt Robert Stähr unter den Tempeln der Einzelausstellungen von „Genuss der Weltoberfläche“ nach ästhetischen Verbindungen – und versieht, ebenso frei interpretierend, jeden dieser Tempel zuerst mit einer Zeile von Ventroni. Erster Raum der Gasometer, […]

Read More →
Latest

RANDRANDRANDRAND

By   /  1. Dezember 2015  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Foto afo

Das Architekturforum widmet sich in seinem Herbstschwerpunkt dem Thema Rand – und meint dazu treffend wie lapidar: Anscheinend sind wir umgeben von Rand. Robert Stähr hat die Ausstellung „RAND“ besucht, die noch bis 29. Jänner im Architekturforum Linz läuft. Er folgt einem Blick, der „dorthin geht, wo sich Felder von Architektur und bildender Kunst überschneiden“. […]

Read More →