Loading...
You are here:  Home  >  2016
Latest

SILK Fluegge: „Disappear“

By   /  21. Dezember 2016  /  Nur im Netz  /  No Comments

Olga Swietlicka und Matej Kubus in "Disappear" von silk fluegge © unbenannt

Das eigene und das fremde Hintergrundrauschen. Im Dezember hatte „Disappear“ in der Linzer Gesellschaft für Kulturpolitik (gfk) Premiere. Die Performance mit dem Untertitel „Zum Verschwinden in der Welt des anderen“ positioniert zwei Welten zweier junger Menschen zueinander – sozusagen als Gedankenstrom und Hintergrundrauschen. Ein Stück von SILK Fluegge, dem Kollektiv, das sich seit mehreren Jahren […]

Read More →
Latest

Editorial

By   /  1. Dezember 2016  /  Editorial  /  No Comments

Wir begrüßen unsere LeserInnen im Herbst und Winter 2016 mit recht eindeutigen Gefühlen zur Zeit und einem Cover, dessen Werk aus der Ausstellung „Gemischte Gefühle“ stammt. Die Ausstellung im Landesmuseum hat unsere jüngste Autorin Léonie Hubauer für uns auf Seite 3 besprochen. Einen größeren Zeitsprung – sowohl was das Alter der Autorin Lisa Spalt als […]

Read More →
Latest

Gemischte Gefühle

By   /  1. Dezember 2016  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Foto Die Referentin

Mit sachlicher Noblesse schreibt Léonie Hubauer (10) über das Ausstellungsformat Klasse Kunst. In der Ausstellung „Gemischte Gefühle“ in der Landesgalerie Linz geht es um Gefühle und Emotionen. In drei verschiedenen Bereichen werden sie altersgerecht für Kinder und Jugendliche behandelt. An den Wänden hängen viele Porträts und Malereien, auf denen man Personen und Tiere sehen kann, […]

Read More →
Latest

Im Winde verlogen

By   /  1. Dezember 2016  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

DSCF2424

Lisa Spalt hat im Herbst in der Reihe maerz_sprachkunst aus ihrem aktuellen Roman gelesen und ist außerdem am Podium zum Themenkomplex Literatur und Politik gesessen. Für die Referentin schreibt sie über die grassierende unerträgliche Gleichsetzung von Fiktion und Welt und erläutert ihr „Manisoft des Psittacismus“. Im Jahr 1552 veröffentlicht Gerolamo Cardano, der Erfinder der Kardanwelle, […]

Read More →
Latest

Aus dem Verborgenen …

By   /  1. Dezember 2016  /  Kunst und Kultur  /  1 Comment

alle Bilder aus der Serie »Nuances des Nuages«, Öl auf Leinwand, 160x160 cm, 2011
Fotos Claudia Nickl
»le cœur bleu« (»das blaue Herz«)

… in die Unendlichkeiten gemalt, hat die Künstlerin Claudia Nickl bereits 2012 eine Arbeit, welche in großformatigen Malereien Wolkenformationen darstellen. Bei Interview-Spaziergang und Atelierbesuch zeigen sich sehr unterschiedlich umgesetzte Arbeiten und der hintergründige Zugang einer Malerin zu einem Medium, das in den letzten Jahrzehnten regelmäßig für tot erklärt worden ist. Malerei im Informationszeitalter Das Gespräch, […]

Read More →
Latest

Literatur sagt, was Sache ist

By   /  1. Dezember 2016  /  Rubrik  /  No Comments

„Manchmal denkt er gar, aber darüber spricht er mit niemanden, dass das Gehirn der Menschen die Form der Wolken hat und dass demnach die Wolken gleichsam die Heimatstatt des himmlischen Denkens sind; oder aber, dass das Gehirn jene Wolke im Menschen ist, die ihn an den Himmel bindet. Manchmal träumt Goethe gar, dass das Denken […]

Read More →
Latest

Der Zauber und der Schock der Anfänge

By   /  1. Dezember 2016  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Stella Rollig in der Ausstellung Die Sammlung. Klassiker, Entdeckungen und neue Positionen – während einer Führung mit Publikum. Foto MaschekS.

Lentos-Direktorin Stella Rollig wechselt im Jänner 2017 ins Belvedere. Elisabeth Lacher hat sie aus diesem Anlass zu Abschieden und Neuanfängen befragt – und natürlich zur künstlerischen Positionierung der Häuser und zur Gegenwartskunst. EL: Sie sind seit dem Jahr 2004 Direktorin des Linzer LENTOS und haben damals den langjährigen Direktor Peter Baum abgelöst, ein Jahr nachdem […]

Read More →
Latest

Marianne.von.Willemer Preis

By   /  1. Dezember 2016  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

„What would Ted Kaczynski´s daughter do ...?“ ( 2016, Video, DIY Devices, Skultpuren) zeigt Chrystal Tesla, Tochter des Unabombers Ted Kaczynski im Videointerview, ebenso wie Objekte aus ihrer sogenannten Wunderkammer.

Kathrin Stumreich hat mit ihrer Arbeit „What would Ted Kaczynski’s daughter do …?“ den diesjährigen, von Stadträtin Eva Schobesberger verliehenen, Marianne.von.Willemer Preis für digitale Medien, gewonnen. Wir gratulieren herzlich! „Kathrin Stumreich wirft mit ‚What would Ted Kaczynski´s daughter do …?‘ einen humorvollen und medienkritischen Blick auf eine ambivalente Gesellschaft von technophoben und technikgläubigen NutzerInnen. Mit […]

Read More →
Latest

„Wittgenstein wandelt wehmütig widriger Winde wegen Wienwärts“

By   /  1. Dezember 2016  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Emiliy Warner und Wittgensteins biographisch bezeugte Sehnsucht nach Abgeschiedenheit.
Foto Die Referentin

Notes on „Goodbye Wittgenstein“: Über das zurzeit im Salzamt ausgestellte qujOchÖ-Projekt, über eine Kooperation zwischen Linz und Birmingham, sowie über die Verbindung von Liebe und Logik schreibt Robert Stähr. 4. November abends, quitch//: Linz Ein Mann, eine Frau, zwei weitere Männer, alle jüngeren bis mittleren Alters, nehmen nacheinander am Tisch Platz. Thomas Philipp und Verena […]

Read More →
Latest

Ein bunter Hund oder unsichtbar

By   /  1. Dezember 2016  /  Kunst und Kultur  /  No Comments

Foto Otto Tremetzberger

Unter anderem über „niemals angestrengte, niemals aufgelöste, stets glattrasierte Gesichter der Macht“ schreibt Otto Tremetzberger in seinem neuen Buch „Die Unsichtbaren“, das im November erschienen ist. Ines Schütz hat es gelesen. Das Cover von Otto Tremetzbergers Roman „Die Unsichtbaren“ weckt Erinnerungen: Ein Kind in den Siebzigerjahren (darauf deuten jedenfalls die beigefarbene Cordhose mit Hosenträgern, das […]

Read More →